Menü Sprachauswahl:

Initiative Wohnungswirtschaft Osteuropa (IWO) e.V.Initiative Wohnungswirtschaft Osteuropa (IWO) e.V.


Menü Service-Seiten:

IWO e.V. vereinigt private und öffentliche Partner im Netzwerk "Wohnungs- und Bauwirtschaft Osteuropa"


durch

  • die Bündelung verschiedener Akteure aus unterschiedlichen Bereichen
  • ganzheitlichen Ansatz
  • die Koordination der Erfahrungen

erreichen wir

  • Know-how-Transfer 
  • die Entwicklung und Umsetzung von Projekten und Programmen
  • komplexe Lösungsangebote für verschiedene Probleme unter Berücksichtigung umweltfreundlicher, finanzieller, wirtschaftlicher, technischer und sozialer Aspekte.

Über die Geschäftsstelle der IWO werden  Kontakte zu nationalen Organisationen und Institutionen gepflegt. Hierzu zählen u.a. Bundesministerien (BMVBS, BMU, BMWI, AA, BMZ), Finanzierungsorganisationen des Bundes (KfW, GIZ) und Osteuropa-relevante Organisationen, wie z.B. der Osteuropaverein der deutschen Wirtschaft e.V.  (OEV). Im OEV wirkt die IWO in einem Ausschuss zur Wohnungs- und Bauwirtschaft in Mittel- und Osteuropa mit.

IWO  bietet das gebündelte Know-how ihrer Träger internationalen Institutionen und Finanzierungsorganisationen, wie der Europäischen Union, der Europäischen Investitionsbank, der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung sowie der Weltbank an.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Er ist dem Gemeinwohl verpflichtet und versteht seine Tätigkeit als gemeinnützig.
IWO e.V. wurde am 21. November 2001 gegründet und hat seinen Sitz in Berlin.

 

IWO e.V. ist eingetragen im Vereinsregister beim Amtsgericht Charlottenburg in Berlin: VR 21386 Nz.

 

IWO-Broschüre


Satzung


IWO-Kompetenzen

Etablierung eines Verwalterverbands in einem Transformationsland, © IWO 2015



Menü Rechtliches: