Menü Sprachauswahl:

Initiative Wohnungswirtschaft Osteuropa (IWO) e.V.Initiative Wohnungswirtschaft Osteuropa (IWO) e.V.


Menü Service-Seiten:

Workshop-Reihe: Strategien für eine nachhaltige Stadtentwicklung


Belarussischer Experte O. Sivagrakau, Workshop Lviv (© IWO e.V.)

IWO organisiert mit ukrainischen Partnern Workshop-Reihe: "Gemeinsame Verantwortung für Wohnhäuser: Entwicklung von Strategien für eine nachhaltige Stadtentwicklung mit dem Schwerpunkt der Energieeffizienz in Wohngebäuden" (März und April 2015)

Die im Rahmen des Projektes „Nachhaltige Wohnungswirtschaft in der Ukraine: Förderung der lokalen Entwicklung und Stärkung der Rolle nichtstaatlicher Akteure“ veranstaltete Workshop-Reihe wird in den Zielregionen Lwiw, Saporischja, Cherson und Odessa stattfinden. Ziel der Workshops ist es, Methoden zur Erstellung einer Strategie für eine nachhaltige Entwicklung mit dem Fokus auf Energieeffizienz in der Wohnungswirtschaft zu vermitteln. Die Veranstaltung soll die unterschiedlichen Zielgruppen vereinigen: Bewohner, Wohneigentümergemeinschaften, Wohnungsgenossenschaften, Vertreter lokaler Behörden, kommunaler Hausverwaltungen sowie nichtstaatlicher Interessengruppen. Die Workshops sollen den Teilnehmern helfen ihre beruflichen, aber auch organisationalen und institutionellen Kompetenzen zu stärken. Sie gliedern sich in zwei Teile:

I. Theoretischer Teil - in dem nationale und internationale Experten die theoretischen Grundkenntnisse und -konzepte der nachhaltigen Entwicklung mit den Schwerpunkten der Energieeffizienz in Wohngebäuden vermitteln.

II. Praktischer Teil – bei dem in mehreren thematischen Arbeitsgruppen die Workshop-Teilnehmer versuchen, die Prioritäten ihrer Stadt zu identifizieren. Dabei werden mit Hilfe von SWOT-Analysen positive und negative Aspekte der Stadt hervorgehoben. Ebenfalls werden eine Risikoanalyse und ein Zukunftskonzept für die Kommune erarbeitet

Im Anschluss an die Workshops werden sich aus den Teilnehmern Arbeitsgruppen bilden, die für jede Partnerkommune eine Strategie für eine nachhaltige Stadtentwicklung verfassen.
Die Projektpartner planen durch diese vier Bildungsmaßnahmen etwa 100 – 120 Personen zu schulen. Besonderer Wert liegt auch darauf, dass die entwickelten Nachhaltigkeitsstrategien von verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren erstellt werden. Dies soll die Zusammenarbeit zwischen den staatlichen Stellen und nichtstaatlichen Organisationen fördern und stärken.
Die Strategien sollen die Umsetzung der lokalen Reformen im Wohnungssektor begünstigen und darüber hinaus Reformanstrengungen auf nationaler Ebene unterstützen. Der integrierte Ansatz für die Strategien berücksichtigt nicht nur energetische Aspekte, sondern auch ökologische und soziale Herausforderungen in den Partnerstädten. Diese Herangehensweise ermöglicht die Erarbeitung von komplexen Problemlösungen für die Zielregionen.

Workshop-Termine:

03. - 04.03.2015, Lwiw

25. - 26.03.2015, Saporischja

20. - 21.04.2015, Cherson

23. - 24.04.2015, Odessa

 

 

 

Kontakt:

Larissa Schreckenbach
Tel: +49 3020605487
schreckenbach@iwoev.org

Johann Strese
Tel: +49 30 20679802
strese@iwoev.org


Menü Rechtliches: