IWO in Netzwerken

In wichtigen europäischen Netzwerken vertreten...

IWO engagiert sich als Mitglied oder Partner in europäischen und internationalen Netzwerken, die sich mit Wohnen, Bauen und Stadtentwicklung befassen und dabei Schwerpunkte auf Energieeffizienz, Klimaschutz und Dekarbonisierung sowie Nachhaltigkeit setzen. Es geht uns darum, eine zunehmende Rück- und Anbindung der Themen, Interessen und Bedarfe Osteuropas in Bezug auf das Wohnungs- und Gebäudewesen unter anderem an die EU-Stellen zu erreichen. Es gilt, den spezifischen Herausforderungen mehr Aufmerksamkeit zuteilwerden zu lassen und ihnen langfristig zu begegnen. Dafür ist eine stärkere politische Flankierung nicht nur auf jeweils nationaler oder bilateraler, sondern auch auf gesamteuropäischer Ebene unabdingbar.

In den verschiedenen Netzwerken setzt sich IWO für eine Wahrnehmung, Verständnis und die konstruktive Überwindung der Unterschiede zwischen West- und Osteuropa ein, zum Beispiel durch die langfristige Beteiligung an thematischen Arbeits- und Expertengruppen.

IWO engagiert sich als Partner von Housing Europe und Teilnehmer in der 2017 initiierten Ad-hoc Working Group Housing Systems in Transition teil.

Housing Europe führt im Rahmen seines Observatory für die EU-Mitgliedsstaaten jeweils Profile im Bezug auf Social Housing sowie über Entwicklungen im Wohnungswesen.


 

IWO ist aktiver Teilnehmer im Dialogformat „Community of Practioners (CoP)“, in dem Experten aus Osteuropa oder mit Kompetenzen zur Region mehrmals im Jahr zusammenkommen. Ein besonderer Fokus des Austauschs gilt dem Wohnungswesen der Region, das unter verschiedenen Gesichtspunkten wie unter anderem Energieeffizienz, Energieversorgung, Lebensqualität betrachtet wird. Der Austausch hat außerdem zum Ziel, gemeinsame praktische Projektaktivitäten vorzubereiten und zu initiieren.


 

IWO ist Associated Partner sowie Teilnehmer in der Topic Group Financing & Investment und unterstützt die zunehmende Einbindung Osteuropas und seiner Belange in die EFL Aktivitäten. EFL ist umgekehrt IWO-Fördermitglied.


 

IWO ist Gründungs- und Vorstandsmitglied und wirkt bei Organisation und Durchführung der jährlichen internationalen Verbandskonferenz mit.

IVIM ist ein internationales Netzwerk mit Mitgliedern aus 11 Ländern und arbeitet mit IWO in verschiedenen Projekten zusammen, z.B. seit vielen Jahren in Förderprojekten des "Förderprogramms Belarus" mit Mitteln des Bundesministeriums für internationale Zusammenarbeit (BMZ).


 

IWO ist Mitglied und leitet gemeinsam mit der Deutschen Energie-Agentur (dena) den Arbeitskreis "Urbane Infrastruktur und Energieeffizienz" des OAOEV.


 

IWO ist Mitglied und wirkt im Vorstand mit. Beide Organisationen kooperieren seit vielen Jahren bei Delegationsreisen und in verschiedenen Projekten, vor allem in der Ukraine.


 

IWO ist Mitglied im dv und Teilnehmer an der ständigen dv-Arbeitsgruppe „Europa“. Umgekehrt ist der dv ordentliches IWO-Mitglied.


 

IWO und w-i-e haben eine gegenseitige Fördermitgliedschaft vereinbart.