Stand with Ukraine.

 
ENABLE - Zivilgesellschaft für eine nachhaltige und energieeffiziente Stadt (KAZ)
Kommunale Wohnungswirtschaft in Charkiw: Erschwingliche Mietwohnmodelle für den Wiederaufbau von Wohnraum in der Ukraine
Cosme Reno
Street HP Reno
ComActivate
RenoWave
SUNRISE
GREEN Home - Energieeffizienz für WEG
Master of my House Georgien (seit 2018)
PROMHOUSE - Wohnungsverwaltung Kasachstan & Usbekistan
H2020 ComAct - Projekt zur Bekämpfung der Energiearmut
 

Osteuropa - Schlüsselregion für den Klimaschutz

 

Für eine erfolgreiche europäische und globale Energiewende und Klimapolitik in Richtung der Ziele des Pariser Abkommens kommt dem Gebäudesektor unbestritten größte Relevanz zu. Hier liegen immense Energieeinspar- und -effizienzpotentiale, deren Hebung zugleich Umweltschutz und Dekarbonisierung fördern. Für den Gebäudebestand in Osteuropa gilt das aufgrund der historischen Entwicklungen im Bereich der Wohngebäude in besonderem Maße.

 

In Fragen des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit haben sich die Länder der osteuropäischen Region den gleichen Zielen verpflichtet wie ihre westeuropäischen Nachbarn und die internationale Staatengemeinschaft. Ihre Voraussetzungen und Herausforderungen unterscheiden sich jedoch mitunter gravierend.

 

Vernetzen und Verstehen.

Mit Sitz im Herzen von Berlin bringt die Initiative Wohnungswirtschaft Osteuropa (IWO) e.V. private und öffentliche Partner aus Deutschland und vielen anderen Ländern zusammen. Unser gemeinsames Ziel ist es, eine marktwirtschaftliche, nachhaltige, ökologisch und sozial verträgliche Entwicklung des Wohnungs- und Gebäudewesens in Osteuropa (auch über die EU hinaus), dem Kaukasus und in Zentralasien zu unterstützen.

 

Der Verein wurde 2001 auf Initiative des damaligen Bundesbauministeriums gegründet und verfolgt seither ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Unsere Arbeit und Themen betreffen dabei ein gesellschaftliches Interesse, das nicht sofort augenscheinlich ist: Aber ohne gesteigerte Anstrengungen für mehr Klimaschutz, höhere energetische (Wohn)Gebäudesanierungsraten und verbesserte Lebens- und Wohnstandards auch in der osteuropäischen Region, deren marode Gebäudebestände aktuell eine große und zunehmende Belastung für das Klima darstellen, ist die Erreichung der europäischen und globalen Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele nicht möglich.

 
 

 

Aktuelles

News-Archiv


 

 

 

Das EuroFest2024 ist eine Gelegenheit, Einheit, Vielfalt und Freundschaft zwischen europäischen Nationen zu feiern und sich über verschiedene von der EU finanzierte Projekte zu informieren, die ihre positiven Auswirkungen und ihren Beitrag für Kasachstan und Zentralasien hervorheben. Die Veranstaltung verspricht einen Tag voller Spaß, Lernen und kulturellen Austausch für Bewohner und Besucher der Hauptstadt zu werden.

 

Während des Festivals wird das von der Europäischen Union geförderte Projekt “ENABLE – Zivilgesellschaft für eine nachhaltige und energieeffiziente Stadt“, das durch die IWO e. V. koordiniert wird, vorgestellt. Die Veranstaltung in Astana wird von den Umsetzungspartnern, dem Kazakhstan Parliamentary Development Fund (KPDF) besucht, die Ausstellungen zu folgenden Themen präsentieren werden: "Perspektiven für eine nachhaltige Entwicklung der Großsiedlungen – Erfahrungen aus Deutschland" und “Thermische Sanierung des Wohnungsbestandes: Erfahrungen in Kasachstan", die im Rahmen des Projekts organisiert werden. 

 

Event