Menü Sprachauswahl:

Initiative Wohnungswirtschaft Osteuropa (IWO) e.V.Initiative Wohnungswirtschaft Osteuropa (IWO) e.V.


Menü Service-Seiten:

Nachhaltige Wohnungswirtschaft in der Ukraine: Förderung der lokalen Entwicklung und Stärkung der Rolle nichtstaatlicher Akteure


 

Der energetische Zustand vieler Wohngebäude in der Ukraine bedarf einer dringenden Verbesserung.  Der Modernisierung des Wohnbestandes  stehen jedoch soziale, finanzielle und administrative Erschwernisse gegenüber. Vor allem die Partizipation der Bewohner und der Zivilgesellschaft (nichtstaatliche Akteure) in Entscheidungsprozessen der Wohnungswirtschaft muss gefördert und deren Kompetenzen gestärkt werden.

Auftakttreffen der Projektpartner in der Hochschule "OGASA", Odessa

Ziel des Projektes ist es die Zusammenarbeit von staatlichen und nichtstaatlichen Akteure in den Städten Lwiw, Cherson, Saporischja und Odessa durch einen konstruktiven Dialog zu stärken. Dabei steht die energetische Sanierung des Wohnungsbestandes in den jeweiligen Städten im Vordergrund.

Das von IWO koordinierte Projekt wird gemeinsam mit den Projektpartnern in drei Bereichen umgesetzt:

Verbesserung der Rahmenbedingungen und finanzieller Instrumente
● Analyse von nationalen und regionalen Förderprogrammen im Bereich
  „Energieeffiziente Modernisierung“ (EEM) des Wohnbestandes sowie
   finanzieller Instrumente
● Bewertung bereits modernisierter Wohngebäude in den vier Zielregionen
● Konsultationen mit den staatlichen Institutionen über eine effizientere
   Umsetzung von Reformen im Wohnsektor
● Empfehlungen für die Verbesserung existierender Förderprogramme,
   Rahmenbedingungen und finanzieller Instrumente der EEM in der Ukraine

Ausarbeitung von lokalen Strategien der nachhaltigen Entwicklung
● Ausarbeitung lokaler Strategien zur nachhaltigen Entwicklung in den vier
   ukrainischen Städten mit dem Fokus auf eine energieeffiziente Modernisierung
   des Wohnungsbestandes

Umsetzung der entworfenen Nachhaltigkeitsstrategien
● Stärkung der Professionalität von Akteuren aus dem Wohnungswesens durch
   Trainings, Workshops und eine Fachstudienreise nach Deutschland
● Umsetzung je eines Mini-Projektes im Rahmen der entworfenen
   Nachhaltigkeitsstrategien in den vier Städten

Das Projekt wird durch seine Partner, Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen der Städte Lwiw, Cherson, Saporischja und Odessa sowie weitere assoziierte Partner umgesetzt. Es wird durch die Europäische Union im Rahmen des Programmes “Neighborhood civil society facility 2012 and Non-State Actors and Local Authorities in Development (NSA&LA) 2013. Actions in partner countries" von der Generaldirektion Entwicklung und Zusammenarbeit / EuropeAid finanziell gefördert.

Nach oben

 

Kontakt

Larissa Schreckenbach
Tel: +49 3020605487
schreckenbach@iwoev.org

Johann Strese
Tel: +49 30 20679802
strese@iwoev.org

Laufzeit

02.2014 - 07.2016

Auftraggeber

Projektdokumentation (RU)

Projektkoordination

Initiative Wohnungswirtschaft Osteuropa (IWO) e.V., Berlin

Projektpartner

Mensch und Gesellschaft (NRO), Saporischja
Unser Haus (NRO), Saporischja
Unternehmerverband der Region Cherson
Ukrainisches Zentrum für nachhaltige Entwicklung, Odessa
Forschungszentrum für lokale Selbstverwaltung, Lwiw
Stadtverwaltung Saporischja
Stadtverwaltung von Lwiw
Staatliche Regionalverwaltung (Abt. für Wirtschaftspolitik), Cherson

Assoziierte Partner

Staatliche Akademie für Bauingenieurwesen und Architektur, Odessa
Verband der Wohnungseigentümer Ukraine, Kiew
Verband der ukrainischen Städte, Kiew
Kompetenzzentrum Großsiedlungen e.V., Berlin

Projektflyer


Menü Rechtliches: